Achberg

NEUSTART 2018. Eine Kooperation des Projektes  „Camino revolta“ mit dem Projekt „European Public Sphere“ ist in Vorbereitung, wir haben uns  in Achberg am Bodensee im Kulturzentrum „Humboldhaus“ getroffen und Möglichkeiten des Zusammen-Wirkens besprochen. Herausgekommen ist dabei unser gemeinsames Aktionskonzept:

Zwei Projekte, ein Ziel: „CAMINO REVOLTA“ und „EUROPEAN PUBLIC SPHERE“ gemeinsam

AUF DEM WEG NACH NEUROPA!

CAMINO REVOLTA“: wir gehen den Jakobsweg in die umgekehrte Richtung auf der Suche nach Impulsen für ein neues Europa!

Das Projekt „CAMINO REVOLTA“ ist ein künstlerisches Bild der „UMKEHR“ und des „NEUBEGINNS“: Wir gehen den Jakobsweg in die umgekehrte Richtung, vom Endpunkt des „alten Europa“ in Finisterre quer durch Europa auf der Suche nach Impulsen für ein neues Europa. Wir führen im Gepäck das „MANIFEST VON FINISTERRE“, in dem wir erste Ideen für ein neues, solidarisches Europa ins Gespräch bringen. Auf unserem Weg wollen wir ins Gespräch kommen mit den Menschen, die uns entgegenkommen. Welche Visionen und Ideen für die Zukunft haben Sie für sich persönlich, aber vor allem für unsere gemeinsame Zukunft? Hat Europa eine Zukunft? Und wenn ja, wie gestalten wir unser „NEUROPA“, ein „Europa der Menschen“?

Bei ausgewählten Etappenzielen werden wir den „EUROPE DOME“ treffen und unter der temporären Kuppel gemeinsame Gesprächs-Veranstaltungen am jeweilgen Ort realisieren

EUROPEAN PUBLIC SPHERE“:

Der „Europe-Dome“ als Raum für Gespräche

Das Projekt European Public Sphere macht es sich zur Aufgabe, öffentliche Gepräche über Europa zu führen. Für diese Gespräche den öffentlichen Raum und errichten dazu eine geodätische Kuppel – den Europe- Dome. Unter seinem Dach kommen Menschen zusammen, die für Europa etwas in die Waagschale werfen wollen. Es soll nicht eine Versammlung von Organisationen und Institutionen sein, sondern eine Versammlung von Menschen mit Gedanken und Ideen! Ideen, die schon zu konkreten Initiativen und Taten führen und die Bausteine für die soziale Architektur in Europa sein können.

Wir haben diese Initiative ergriffen, weil wir davon überzeugt sind, dass wir schon etwas haben, um es mit unter die Kuppel zu bringen. Aber wir machen uns auch auf die Suche nach all den anderen Menschen mit ihren Bausteinen für Europa. Wir wollen die erreichten Ergebnisse zur Diskussion stellen und gemeinsam weiterentwickeln.

Es geht um die Zukunft Europas!

Europa hat aus den Erfahrungen seiner Geschichte die Konsequenz gezogen, ein gemeinsames Haus für seine Staaten und Kulturen zu bauen – ökonomisch in einem gemeinsamen Wirtschaftsraum, politisch-rechtlich durch die Bildung einer Staaten-Union, kulturell in miteinander zu verständigenden Werten und zuletzt auch durch die gemeinsame Währung des Euro.

In varietate concordia – In Vielfalt geeint“ ist das Motto der Europäischen Union. Damit dieser Gedanke nicht zur bloßen Floskel verkommt und der umfassende Integrationsprozess nicht ins Stocken gerät, braucht es Ideen und Initiativen, die Europa demokratisch weiterentwickeln:

  • Wie wollen wir unser Gemeinwesen im 21. Jahrhundert gestalten?
  • Was sind die Entwürfe für eine europäische Demokratie?
  • Welche Rolle hat die Bildung, die Wissenschaft und die Kunst?
  • Wie kann ein zukunftsfähiger Weg der Wirtschaft und des Geldes aussehen?

Orientiert an diesen Leit-Fragen wollen wir nach den Konsequenzen fragen, die all das für die

vielfältigen Lebensbereiche der Bürgerinnen und Bürger in Europa hat. Wir wollen Antworten finden für die

Herausforderungen Europas in einer globalisierten Welt, in der die soziale Sicherheit immer mehr bedroht und unsere Lebensgrundlagen in Gefahr sind, in der wir zu einem verantwortungsvollen Umgang mit der Natur finden müssen und es der globalen Solidarität bedarf? Dazu will das Projekt European Public Sphere mit möglichst vielen Menschen in Europa ins Gepräch kommen.

Das Projekt wird auf verschiedenen Plattformen im Internet einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich gemacht und bietet damit eine zusätzliche Partizipations- und Informations- Ebene.

Zwei Videos unserer beiden ersten Dome-Talks und weitere Links:

https://youtu.be/Xm0pmILS4I8 und https://youtu.be/F3LPN2ZquDQ

www.facebook.com/EuropeanPublicSphere und www.flickr.com/photos/EuropeanPublicSphere

Twitter und Instagram: @EU_PublicSphere

sphere1

sphere6

sphere5

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s